‘Schland!

22. Januar.
Heute war es also so weit.
Mein erster “internationaler Laufwettbewerb” gelb
Key West Halbmarathon. Hörte sich erstmal gut an: statt 21,1 Kilometer nur 13.1 Meilen.
Aber bei der Ankunft hier wurde es mir doch mulmig wegen der Luftfeuchtigkeit. Man schwitzt schon beim Eis essen.

Start war um 7 Uhr; eine kleine, gemütliche Veranstaltung. Vermutlich weniger als 1000 Starter. Der Kurs ging einmal um die Insel herum, vorbei am most southern point continental USA. Nach 15 Minuten ging die Sonne auf, nach weiteren 20 Minuten war es heiß. Das würde kein Rennen für neue persönliche Bestzeiten, sondern zum Ankommen.
Nach 10 Meilen kam dann der Hammer. Zur Hilfe gab es alle 3–4 km eine Oase mit Wasser. This humidity suckz!

Ein gemessenes Ergebnis habe ich noch nicht. Irgendwas zwischen 1:50h und 1:55h sollte rausgekommen sein. Damit bin ich für die Bedingungen ganz froh.